Logo Rad-Mallorca.de

GPX-Tracks & Smartwatch

GPS-Touren und Navigation mit der Smartwatch (Wear OS)

Stand 05/2020

Smartwatches sind schon seit Jahren ein Trendprodukt, Fitness-Funktionen wie Herzfrequenzmessung gehören zum günstigen Standard. Für echte GPS-Multisportuhren mit Kartendarstellung und Navigation (wie der Garmin Fenix 6x/5x ) muss man über 500,- EUR hinlegen. Doch welche preiswerten Alternativen gibt es für GPS-Freunde, die gelegentlich Joggingstrecken oder Nordic Walking Touren ablaufen möchten, ohne dauernd das Navi/Smartphone aus der Tasche zu holen?

Wear OS Smartwatches

Locus Map Watch

Tracks mit der Watch laufen

Locus Map Watch auf der TicWatch E2
Locus Map Watch auf der TicWatch E2

Wear OS Smartwatches

Wear OS (früher Android Wear) ist ein von Google entwickeltes Betriebssystem, primär für Smartwatches. Die Basisfunktion aller Wear-OS-Uhren ist die Kommunikation mit dem Smartphone, sie zeigen also Termine, Anrufe und Nachrichten an. Zudem kommen meist Fitness-Tracker und Sportfunktionen, die dazu dienen, Aktivitäten aufzuzeichnen. Hierzu wird der GPS-Track mit der Pulsmessung kombiniert.

Die Touren-Aufzeichnung (GPS-Track, Herzfrequenz, Schritte) funktioniert autark, auch wird deine Position auf Google Maps angezeigt.
Routen berechnen und Navigieren können die Wear-OS-Uhren allerdings nur in Kombination mit dem gekoppelten Smartphone!

Die Tests erfolgten mit der wasserdichten Mobvoi TicWatch E2. Die Smartwatch hat GPS und einen Pulsmesser, allerdings keinen elektronischen Kompass. Ein Sony Xperia XZ1 Smartphone (Android 9) wurde damit per Bluetooth gekoppelt und die folgenden Apps installiert:

Android + Wear OS Apps

Wear OS Obligatorische Google-App um die Smartwatch mit dem Smartphone zu verknüpfen.

Locus Map Pro GPS/Karten-App fürs Android-Smartphone/Tablet

Locus Map Watch Kombi-App zu Locus Map für die Wear-OS-Smartwatch

Locus Map Watch

Wichtig zu wissen: Bei 'Locus Map Watch' handelt es sich nicht um eine autarke App, sondern um eine Erweiterung der 'Locus Map Pro' App. Ohne per Bluetooth gekoppeltes Smartphone funktioniert hier nichts.

Auf der Watch ist dann eine Spiegelung der Locus Map Kartenansicht zu sehen, allerdings nicht zwingend der gleiche Ausschnitt, d.h. die Smartwatch-Karte kann zentriert, vergrößert und verschoben werden. Zudem kannst du von genordet auf Bewegungsrichtung schalten, was beim Laufen/Fahren meist komfortabler ist.

Auf der Watch lässt sich nur eine Trackaufzeichnung (optional mit Pulsmessung) aktivieren und innerhalb dieser auch Wegpunkte markieren. Eine Zielführung oder Navigation muss auf der Android-App gestartet werden. Die GPS-Position stammt ebenfalls vom gekoppelten Smartphone, auch bei GPS-Smartwatches!

Locus Map Watch
Locus Map Watch
GPX-Track auf Locus Map
Orientierung bietet das Display kaum, allerdings eine Kontrolle an bestimmten Abbiege-Situationen.

Tracks mit der Watch laufen

Vorteilhaft ist die Navigation anhand eines Tracks in Kombination mit einer Sprachansage. D.h. das Smartphone liefert die Abbiegeansagen und der Blick auf die Watch dient zur Kontrolle an Wegspinnen bzw. komplexeren Situationen.

Der Download und Import des GPX-Tracks (deiner Tour), sowie das Starten einer Navigation, dies erfolgt alles auf der "Mutter-App" am Smartphone:

Track Navigation mit Locus Map

Danach kann das Smartphone (mit ausgeschaltetem Display) in der Hosentasche bleiben. Sobald sich die Navigation-Sprachausgabe meldet, drehst du den Unterarm, damit das Watch-Display heller wird und kontrollierst die Abzweigungen. In den meisten Fällen funktioniert dies sehr gut und ist optimal, wenn die Nordic Walking Stöcke in der Hand bleiben sollen, du am Laufen bist oder beim Wandern die Hände frei haben möchtest.

Links + Tipps

GPX-Track Import und Navigation starten mit Locus Map

Locus Map Watch Entwicklerseite, FAQ und Infos zu weiteren Betriebssystemen

Fragen, Kommentare, Anregungen bei Twitter