Rad-Mallorca.de
Sie sind hier:Home » über Mallorca » Essen
Essen Essen Essen

Essen

Für die Verpflegung unterwegs empfiehlt es sich in den Bars, Restaurants oder Cafés “bocadillos” (Brote) mit queso (Käse), atún (Thunfisch) oder jamón (Schinken) zu probieren. Das mallorquinische Brot, meist zwei Stücke, wird mit Olivenöl beträufelt, dann mit z. B. dicken Scheiben Käse belegt, auf der anderen Hälfte finden sich Tomaten, Zwiebeln, Oliven. Sehr lecker.

Tapas:
Tapas stehen in vielen Bars und Restaurants auf der Theke, es handelt sich um kleine Gerichte, die mit Brot serviert werden. Von Tintenfisch, Fleischgerichten bis Pizzastückchen gibt es sie je nach Bar in unterschiedlichen Variationen.

Sopas:
Hierbei handelt es sich um meist dickflüssige Eintöpfe aus Kohl/Gemüse und Bohnen. Davon gibt es viele Variationen mit Fisch, Huhn, Lamm oder zum Glück für VegetarierInnen auch nur mit Gemüse.

Fisch:
Wer gerne Fisch ißt, hat auf Mallorca mit unzähligen Fischgerichten direkt aus dem Meer natürlich gute Karten. Empfehlenswert sind die angebotenen Fischplatten.

Trinkgeld:
Üblich sind so bis 10 % der Rechnungssumme. Anders wie in Deutschland wird der Betrag nicht abgerundet, sondern nach Erhalt des Restgeldes auf dem Rechnungstellerchen liegengelassen. Die Essenszeiten der Mallorquiner sind deutlich später als in Deutschland, meist beginnt das Abendessen erst ab 21.00 Uhr.

» Fotostrecke Essen


 
Kontakt Impressum © 2006-2017 MEDIA-TOURS
RadReisen / Tipps