Rad-Mallorca.de
Sie sind hier:Home » GPS » Garmin Edge 1000
Garmin Edge  1000

Garmin Edge 1000

Das Edge-Topmodell ist zwar primär immer noch ein Trainingsgerät für Rennradfahrer, dank optimierter Radhalterung, geringem Gewicht und guter Ablesbarkeit aber auch für viele Tourenrad- und MTB-Fahrer die erste Wahl. Wer sich für den Edge 1000 entscheidet muss wissen, dass das Gerät ausschließlich onroad also auf Straßen und Wegen Sinn macht. Für die automatische Routenberechnung wurde eine auf OpenStreetMap basierende Garmin-Fahrradkarte Europa vorinstalliert, man kann also sofort starten. Momentan gilt: wenn es unbedingt ein Garmin Edge sein muss, dann sollte man sich diesen zulegen.

Preis: ca. 400,- Euro
Gewicht: 115 g
Abmessungen: 5.8 x 11.2 x 2 cm (BxHxT)
Display: 3.9 x 6.5 cm, 240 x 400 Pixel (BxH)

Betriebsdauer: ca. 15 h

» Garmin Edge 1000 GPS-Radcomputer kaufen

» Dieses GPS-Gerät kannst du mieten
(Kostenlose Beratung unter Tel. 0 63 73 / 50 84 89)

Speicher und Funktionen

Interner Speicher: 8000 MB | MicroSD Slot: ja
Elektronischer Kompass: nein | Barometrischer Höhenmesser: ja
Kamera: nein | Drahtlose Datenübertragung: ja
Benutzerprofile: ja |

Wegpunkte: 200

GPX direkt aufs Gerät kopierbar: ja | automatisches Routing: ja
papierlos Geocaching: nein

Eignung und Bewertung

Bedienbarkeit/Handling: | Menüführung:
Wie bei den Vorgängermodellen wurde das Touchscreen-Navi natürlich für die Bedienung auf dem Fahrrad optimiert. Ist die Navigation erst mal gestartet kann man die Ansichten per Wischen ändern, Runden- und Start/Stopp-Tasten sind als Hardware-Tasten unterhalb vom Display angeordnet. Weniger gelungen ist die verschachtelte Menüstruktur, Funktionen wie 'Position markieren' muss man tief suchen.

Display Größe: | Ablesbarkeit:
Das helle und kontrastreiche Touchscreen-Display ist mit 3,9 x 6,5 cm für ein Garmin-Gerät recht groß, allerdings im Vergleich zu einem kompakten Smartphone immer noch klein. Die Ablesbarkeit ist top, die Einstellung 'automatische Helligkeit' empfehlenswert. Regentropfen können die Bedienbarkeit vermindern und sogar Funktionen auslösen.

Empfang/Genauigkeit:
Der Edge 1000 kann GPS sowie GLONASS Signale empfangen, der Satelliten-Fix nach dem Einschalten erfolgt rasch. Die Genauigkeit ist insgesamt gut, allerdings gab es hier schon präzisere Garmin-Geräte.

Handlichkeit (Größe/Form/Gewicht):
Outdoor-Tauglichkeit (Robustheit): | Verarbeitung:
Die hochwertige Verarbeitung machen den größten Edge zu einem schicken Apparat am Lenker. Nicht ganz überzeugend ist die Abdeckung der MicroSD und USB Buchse, hier hat Garmin wohl beim Nachfolgemodell 1030 nachgebessert. Da es sich um ein Touchscreen-Modell handelt, leidet natürlich die Robustheit, d.h. einen Sturz sollte man dem teuren Gerät nicht zumuten.

Funktionsumfang: | Speicher:
Fahrradcomputer, Trainingspartner und Radnavi in einem! Den 1000er gibt es mit oder ohne Zubehör zu kaufen. Die Anbindung von Herzfrequenzbrustgurt, Trittfrequenz und Geschwindigkeitsensor funktioniert zuverlässig über eine ANT+-Schnittstelle. Indiskutabel ist die Bluetooth Anbindung zum Android-Smartphone, nur über eine externe IQ-App lassen sich Touren vom Smartphone auf den Edge laden. Der interne Speicher von 8 GB kann mit einer MicroSD auf bis zu 32 GB erweitert werden.

Eignung Wandern: | Geocaching:
Tourenrad: | Mountainbike: | Rennrad:
Der 1000er ist, wie alle Edge Geräte, ein reines Straßen-Navi. Startet man die Navigation auf einem Track (z.B. GPX-Download von Schwarzwald-Bike.de), so wird dieser in eine Route umgewandelt. Hierzu muss natürlich der Track auf Straßen/Wegen liegen, sonst funktioniert dies nicht. Dafür hat man dann auch Abbiegehinweise , wie bei einer Route oder der Navigation zu einem Wegpunkt. Hier liegt auch der Hauptunterschied zu den Garmin-Outdoor-Geräten wie Oregon 700, GPSmap 64 oder eTrex 30, denn bei diesen bleibt ein Track auf dem Gerät exakt die Strecke als welche sie aufgezeichnet oder geplant wurde. Man kann sich den Track auch nur anzeigen lassen und dann nachfahren, allerdings fehlen wie immer so wichtige Einstellungen wie Track-Breite. Komplett unverständlich warum Garmin hier nicht nachbessert.

Kartenmaterial

Vorinstallierte Detail-Karten: ja | Garmin-Fahrradkarte Europa (OpenStreetMap) | Satelliten-/Rasterkarten tauglich: ja

Die auf OSM basierende 'Garmin Cycle Map EU' wurde vorinstalliert, die Darstellung wirkt etwas lieblos ist aber kontrastreich. Auch die Adresssuche funktioniert, der Edge macht sogar mehrere Routenvorschläge. Garmin Topo und Straßenkarten können per MicroSD ebenfalls verwendet werden.


Hinweis:
Alle Bewertungen sind das Resultat aus eigener Erfahrung sowie aus unseren GPS-Kursen. Die technischen Werte beziehen sich auf Angaben des Herstellers.
Fotos Garmin.de


 
Kontakt Impressum © 2006-2017 MEDIA-TOURS
RadReisen / Tipps