Rad-Mallorca.de
Sie sind hier:Home »Berichte »Reportagen » Mallorca im Frühjahr - Saisonstart der Rennradfahrer, Mountainbiker und Triathleten

Mallorca im Frühjahr - Saisonstart der Rennradfahrer, Mountainbiker und Triathleten

04.04.2013

Bunt sind sie die Straßen auf Mallorca im Frühjahr. Zwischen Alcudia, Arenal, Cala d'Or und den Verbindungsstrecken prägen die muskelkraftbetriebenen Zweiräder das Gesicht der Mittelmeerinsel. Schon Ende Februar wenn es in Deutschland oft noch bitter kalt ist, starten die ersten Fahrradenthusiasten ihre Trainings- und Ausflugstouren auf der "Radsportinsel". Den Höhepunkt der Fahrradsaison erreicht die Insel zwischen Ostern und Pfingsten, bevor es dann Anfang Juni wieder merklich ruhiger wird.

Die Monate Februar bis Juni stehen allerdings völlig im Zeichen des Radtourismus. Wüsste man es nicht besser, so fühlt man sich als Radfahrer fast wie der Teilnehmer eines Radmarathons oder einer Radtouristikfahrt, so hoch ist die Dichte der hier aktiven Rennrad- und Mountainbiker. Mancher Veranstalter eines ebensolchen Events würde sich glücklich schätzen hätte er einen Bruchteil als Teilnehmerzahl.
Dörfer wie Petra in der Inselmitte oder Orient, ein Bergdorf am Rande des Tramuntana Gebirges, gleichen in dieser Zeitspanne gar Verpflegungsstationen eines Radevents. Noch sind die Mehrzahl der hier aktiven Hobbysportler deutscher Herkunft, doch auch mehr und mehr Engländer, Niederländer, Franzosen und Osteuropäer entdecken die Vorteile von Mallorca zur Vorbereitung der Saison oder einfach als wunderschönes Radurlaubsland.
Aber trotz des teilweisen Trubels lassen sich auf der Insel einsame und ruhige Sträßchen durch wundervolle Landschaft finden.

Worin liegt der Reiz Mallorcas für Radsportbegeisterte? Sind es die kleinen mittlerweile gut asphaltierten Nebenstraßen, die abwechslungsreiche Landschaft, das Miteinander von Bergen, Meer und sanfter Hügellandschaft? Die schmucken kleinen Ortschaften mit mediterraner Atmosphäre? Die kulinarischen Besonderheiten? Die Freundlichkeit und Geduld der Mallorquiner, trotz der oft durch Radsportler genutzten Straßen? Ist es der Genuss des Blütenzaubers auf den Nebenstraßen mit seinen blühenden Mandelbaumplantagen, leuchtend gelben Wiesen und den kräftigen roten Farbtupfern durch die Mohnblumenfelder?
Oder einfach die Möglichkeit neben der sportlichen Betätigung auch einfach einmal auszuspannen, die Seele baumeln zu lassen oder nach der Ausfahrt noch ein Bad im Meer zu genießen?

Die Antwort wird sicher jeder der auf Mallorca unterwegs ist, nur sich selbst geben können. Fakt ist, nur wenige der radelnden Besucher können sich dem Zauber der Insel im Frühjahr und der speziellen Atmosphäre entziehen. So sind viele Radtouristen "Wiederholungstäter" und Mallorca ist ein fester Bestandteil der Saisonplanung und des Jahreskalenders.

Gerade hat die mallorquinische Regierung beschlossen die Anstrengungen im Rad-, Wander- und Ökotourismus zu verstärken und auszubauen, so dass die Zukunft der Insel als Reiseziel für Radsport und Radtourismus wohl gesichert sein dürfte.
(Fotos/Text: Gaby Hufler u. Norbert Daubner)


 
Kontakt Impressum © 2006-2017 MEDIA-TOURS
RadReisen / Tipps